Schlagwort-Archive: Rechtsstaat

Botschaft 135 Die Gerichte berichtigen

Die Gerichte in Deutschland aber auch anderen Ländern schreiten durch, berichtigen die Fehler der Regierungen die nach eigenen Interessen, aber nicht nach wissenschaftlichen Erkenntnissen, Ärzten und anderen handeln. Weiterlesen

Weitere Artikel:

Botschaft 134 großer Betrug

Groß angelegter Betrug in allen Bereichen des Lebens durch Organisationen, Firmen und Ämter sowie Behörden. Betrug beim Gesundheitswesen im Finanz und Banken Sektor. Großer Betrug bei Versicherungen und dem ganzen Geld. Betrug bei gesundheitstest den Impfungen und teilweise bei Medizin. Neue Formen der Medizin werden freigegeben angewendet und erlaubt wenn die aktuelle Regierung gestürzt wurde.
2020-11-20 22:43:36

Nicht nur Corona fliegt ihnen um die Ohren, wie hier schon beschrieben. Sondern alles der letzten 100-500 teilweise 1000 Jahren die Ungerechtigkeiten, Misshandlungen, Betrüge und Finanzbetrüge. Auch bei den Währungsbetrügen 2001 und davor.
Alles was die letzten 100-500 Jahren falsch lief falsch gemacht wurde kommt hoch, es schießt raus wie ein kochender ausbrechender Vulkan, es ist nicht mehr aufzuhalten. Corona fügt nicht nur viele Einschränkungen, Leid den Menschen zu, Maske und anderes. Sondern sorgt dafür das alles auffliegt, aufgedeckt wird. Bald müssen die Regierungen raus mit der Wahrheit wenn sie nicht ihren Kopf verlieren möchten. 2020-11-22 12:22:10

2021-01-07 14:56 Fehlerkorrektur Rechtschreibung.

 

Weitere Artikel:

Botschaft 125 Gerechtigkeit,Rechtsstaat

Die Gerichte werden in Deutschland bis 2022 die corona Maßnahmen  teilweise verbieten. Das bundesverfassungsgericht entscheidet über die Fälle spätestens 2021. Vorher werden diese von Weiterlesen

Weitere Artikel:

Botschaft 116 Verantwortung und Täuschung

Das Volk auf der Welt wurde über 70 Jahre lang getäuscht.
Es wird bald weltweit Verhaftungen geben von Regierungsabgeordneten, allein in Deutschland über 100 Verhaftungen und viele über mehrere Jahre. Bei den anderen wird es Bewährungsstrafen oder hohe Geldstrafen geben.  Weiterlesen

Weitere Artikel: