Wie die Industralisierung die Natur schädigt

spring-offline-april2014Immer mehr Pflanzen, Nutztiere und andere Bereiche der Natur ziehen sich zurück oder gehen ein.Immer mehr gerät die Bestäubung und der Fortbestand der Pflanzen wegen Aussterben der Nutztiere wie Bienen, Schmetterlinge zurück.

Immer mehr verenden Bienen und andere Nutztiere die die natürliche Bestäubung übernehmen.
Diese nehmen Nektar auf und Blütenstaub, diese fliegen dann von Pflanze zu Pflanzen, beim erneuten Nektarsammeln berühren sie mit dem vorher angesammelten Blütenstaub,der auf der Flügeln,Körper haftet, an die Narbe der Pflanze und bestäuben so die Pflanze. Dadurch wachsen Ableger der Pflanze und so wird der Bestand dieser gesichert und fortgesetzt. Aber diese Bestäubung könnte bald ausbleiben, wenn immer mehr Nutztiere durch versäuchtes Obst,Gemüse und anderen Pflanzen absterben.
Den die Pestizide,Chemikalien und andere Einflussfaktoren wie der erhöhte Feinstaubanteil, Luftverschmutzung u.s.w. schädigen diesen Tieren enorm.

WIr müssen endlich aufhören, jedes Obst wegen Ungeziefer schützen zu wollen, den das ist der Lauf der Natur, Leben,Sterben,Leben es ist nicht möglich gänzlich die Ernte zu schützen zu wollen oder zu retten, auf Kosten von dem Tierbestand. Außerdem kann die Giftstoffe Allergien auslösen oder andere noch nicht näher bekannte gesundheitsschädliche Reaktionen oder Krankheiten wie Krebs,Ausschlag u.s.w.

Wir sollten auch den Bedarf an Obst/Gemüse der Nachfrage anpassen und Überschüsse nicht hexeln und verbrennen (Biogasanlage) sondern spenden an Bedürftige oder ins Ausland liefern z.B. nach Afrika.
Die verbrennung von Lebensmittel in Form von Biogasanlagen ist ein Verbrechen gegen die Menschheit und der Natur an sich.

Quelle:N24.de 2013-07-24 19:05:56

© Copyright 2013 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

85 + = 91