Erforschung neuer Welten

Der Mars ist aktuell interessanter als unsere Erde.Was nicht verkehrt ist, aber auch nicht gänzlich gut.
Wir haben immer noch nicht das Gleichgewicht der Erde im Griff und sollten uns parallel genauso stark und intensiv um die Weltmeere, Tier- und Pflanzenwelt kümmern wie unsere Neugier auf den Mars.
Den alles ist miteiannder verbunden.

Marsatmosphäre Alkuin

Marsatmosphäre (c) Alkuin

Wohl möglich besteht der Mars aus Eisen oder einem großen Bestandteil aus Eisen, was das grau-silberne Pulver bedeuten könnte.
Wohl möglich erfolgt die Oxidation von Eisen außließlich an  der Oberfläche, untere Schichten scheinen davon unebrührt also geschützt zu sein.

Wenn Eisen mit Sauerstoff oxidiert also Eisen Sauerstoff aufnimmt, verändert es sich schämisch es wirt rötlich wird vom Sauerstoff versetzt und beginnt zu rosten.
In der cehmischen Reaktion wird dies ebenfalls deutlich es entsteht eine Redoxreaktion.
Eisen gibt Elektronen ab wird oxidiert und Sauerstoff reduziert, nimmt diese auf.

Fe + O -> Fe2+O(2e-) .
Sauerstoff nimmt 2 Elektronen auf vom Eisen, was 2 Elektronen in der Valenzschale übrig hat. So erhalten beide einen stabilen ausgeglichenen Zustand, es entstehen Ionen der ursprünglich elektrisch neutralen Elemente.

So ist es auch nicht verwunderlich das das Eisen im Inneren rein ist also weder chemisch verändert noch angegriffen, da die Kruste des Mars dieses Eisen vom Sauerstoff fern hält, anscheinend enthält der Marsmantel und der Marskern kein Sauerstoff und besteht nur oder aus einem Großteil aus Eisenelementen.
Die Atmosphäre besteht aus über 90% aus Kohlenstoffdioxid also Kohlenstoff und Sauerstoff ist in dieser chemischen Verbindung gebunden, das Eisen entnimmt diesem den Sauerstoff es entsteht Kohlenstoffmonoxid (CO) und Eisenoxid.

CO2+Fe->FeO+CO.
Damit das stabile CO2 reagiert wird wohl ein bestimmter Druck, oder Temperatur oder beides auf dem Mars vorhanden sein damit diese Reaktion an der Oberfläche möglich ist.

Wenn Wasser auf dem Mars vorhanden ist an der Oberfläche oder im Inneren und entweichen könnte, dann wären auch folgende Konstellationen möglich.
Achtung nur nicht bewissene chemische Reaktionsmöglichkeiten.
2 H2O+CO2 ->CH4+1 O3+O
2 H2O+CO2-> CH4+ 2 O2.

Wasser
Kohlenstoffdioxid Methan Sauerstoffdioxid Ozon Sauerstoffmonoxid

Wenn Wasser an der Oberfläche vorhanden wäre im flüssigen Zusstand würde auch der Kohlenstoffdixoidgehalt durch Pflanzen neutralisiert werden können.

6 CO2+6H2O ->C6H12O6 + 6O2. Dadurch wäre ausreichend Sauerstoff auf dem Mars möglich und somit mit Kohlenstoff,Sauerstoff und Wasserstoff bzw. Diwasserstoffmonxid Leben möglich.

Ozon sorgt dafür das die UVA+UVB Strahlung der Sonneneinstrahlung gemildert oder gar herausgefiltert wird, dadurch wird eine Zellenschädigung an Lebewesen bei der Haut vermieden. Vorallem Chlorfluorkohlenwasserstoffe schädigen dieser. Sie wurden früher als Kühlmittel von Lagerhallen,Kühlschränken und Gefriertruhen verwendet.

Quelle:N24.de 2013-02-26 18:17:30

© Copyright 2013 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

59 − 55 =