Atom als Energieträger

Der Gesundheitscheck
Ist Atom grundsätzlich gesundheitgefährend, diese Antwort kann man klar mit Nein beantworten, auch natürliche radioaktive Stoffe sind in der Natur vorhanden, diese geben zwar auch eine Strahlung aus diese ist aber entweder zu gering um Schaden anzurichten oder sie ist einfach zu schwach. z.B. die Banane die viel Calcium und Magnesium enthält ist leicht radioaktiv, aber erst ab einer Menge mehr als 800 Bananen würde man die unbedenkliche Grenze erreichen, man müsste also täglich mehr als 2 Bananen essen.

Bedenklich sind künstlich im Labor oder industriell hergestellte oder angereicherte
Atomverbindungen wie Uran 235, Plutonium oder andere mögliche von Grund aus radioaktive Stoffe.

Aber was passiert bei der Gesundheitsgefährung?
Die radioaktiven Protonen/Neutronen gelangen in das Gewebe und in die Zellstruktur beeinflusst diese negativ verstrahlt diese so das sich diese negativ verändern sie werden von gutartig bösartig (Tumor) es bilden sich Medastasen (Tumorzellen) die sich aus gesundem Gewebe bilden, diese verbreiten sich und schädigen benachbarte Zellen bis zu viel beschädigt ist, man wird Krank das gesunde Gewebe wird zerstört stirbt ab und man wird schwer krank man hat Krebs.

Wasserstoffisotope

Wasserstoffisotope Gleiche Anzahl von Elektronen,Protonen unterschiedliche Neutronenanzahl Dirk Hünniger

Es gibt aber auch gutartige radioaktive Stoffe z.B H3.
Diese Wasserverbindung ist überschwer es wird als schweres Wasser bezeichnet es enthält (Schematisch wird nur das Wasserstoff abgebildet)
1 Atomhülle 1 Elektron 1 Proton und 3 Neutronen.
Es hat die gleiche Anzahl an Protonen und Elektronen ist aber durch die Anzahl der Neutronen massenmäßig schwerer diese bewirken eine Radioaktivität.

Die das radioaktive Materie die Gesundheit gefähren kann:

Zellteilung im Gegensatz zum Krebs bösartiger Zellteilung

Zellteilung in einem Körper, im Gegensatz zur bösartigen Zellteilung (Tumor)
Sunhadi

Strahlung trifft auf das menschliche oder anderes Zellen von Lebewesen z.B. Tieren diese Strahlung verändert nun die Zellstruktur dieser Zelle negativ diese bildet sich dann weiter negativ leider und es wächst ein Tumorgeschwürr heran, was sich dann leider auch über den ganzen Körper ausbreiten könnte. Bei Krebs wird die Zellteilung gestört es bildet sich unerwartete schadhafte Zellmasse die dann dem Körper schadet, das kann erbbedingt sein, aber auch Nahrungstechnische oder Umwelteinflüsse als Einflussfaktoren sind möglich.
Oder eben erhöhte oder sehr intensive Beeinflussung der Zellen durch Radioaktivität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ thirty = 31

Wicca,Spiritualität,Botschaften,Lebensberatung

Copyright wicca.eu.com 2011 - 2021.Datenschutzerklärung Impressum AGB Sitemap Facebook Seite Barrierefreiheit julienmahr.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Infos zum Datenschutz: http://wicca.eu.com/?p=5459 Für Kunden gilt die AGB: http://wicca.eu.com/?p=3239 und die Kundendatenschutererklärung:http://wicca.eu.com/?p=1804

Schließen