Panda

Neben Fukushima eine erfreuliche Nachricht.

In einem Zoo wurde in Japan ein Pandajunges zur Welt gebracht.

Panda

Pandabär ©J.Patrick Fischer

Pandabären sind Pflanzenfresser, wegen der Abholzung der Wälder haben sie immer weniger Lebensraum, der Mensch schränkt diesen immer weiter ein.

Auch der Bambus, eine Nahrungsgrundlage von Pandas wird immer mehr vernichtet,vorallem die klimatischen Veränderung, die Lebensraumreduzierung machen es dem Pandabären immer schwerer zu überleben.

Ein völliges Aussterben wird zwar durch die Zoos und Wildparks gänzlich verhindert, aber die Anzahl schumpft stetig, es gibt ca. 1500 Pandas auf der Erde.
Tendenz sinkend. Zusätzlich ca. 200 in „Gefangenschaft“ bzw. Lebenserhaltenden Maßnahmen.

Mehr Umweltschutz würde nicht nur uns sondern auch den Tieren und Pflanzen zu gute kommen, wir schaden uns aktuell langfristig selbst, nur merken es viele gar nicht. 🙁

Quelle:N24.de 05.07.2012 21:20

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

76 − 71 =