Künstliche Lebensräume

Das von Menschen gemachte Bauten und Konstrukte nicht nur der Natur schädigen, oder diese verdrängen sondern auch Lebensräume schaffen ist seit wenigen Jahren mehr als bekannt.

Auch Windparks gehören dazu, die Fels- und Sandaufschüttungen für das Grundgerüst der riesigen hohen Türme mit den riesigen Propellern bietet Tieren und auch Pflanzen eine neue Heimat, so können sich vorallem Algen, und andere Pflanzenarten dort niederlassen, vorallem aber kleinere Tiere wie Krebse,Humer oder auch Fische fühlen sich dort sehr heimisch und lösen neue Lebensräume mit Wachstumschancen aus.

So wird durch die Bauten und die Türe erstmal Lebensraum zerstört, aber die Natur regneriert sich enorm schnell und nutzt dann die Chance, der Mensch muss nur dafür sorgen das sein Nutzen nie zu Lasten der Natur ist, der Nutzen der Natur steht an erster Stelle.

So macht es wenig Sinn die Natur zu zerstören, auch wenn dann wieder 20% zurück kehrt, wären 80% verloren. Jeder Eingriff in die Natur muss schonend erfolgen und sollte die Lebensräume unterstützen und nicht massiv behindern oder gefährden.

In naher Zukunft wird sich in den heutigen Windparks neues Leben ansiedeln und die Wasserwelt wieder bevölkern und es wird neues bekanntes Leben sich ansiedeln und entstehen.

Bald können wir uns endgültig der Kernenergie verabschieden.
Aber dies müsste ein weltweites Ziel sein nicht nur einiger europäischer Länder.

Quelle: N24.de 2013-05-10 18:43:00

© Copyright 2013 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 4 =