Insektenfossil entdeckt

Es wurde ein Insektenfossil entdeckt.

Es wurde nun ein 150 Millionen altes Insektenfossil entdeckt.
Es wurde ein Fossil entdeckt das die Maße 1,7×8 mm hat.
Es schließt eine Lücke in der Insektenforschung.
Es gibt flügellose und Insekten mit Flügeln die Lücke wurde von 60 auf 45 Millionen Jahren verkürzt. Es beschreibt die Zeitspanne von den Flügel- zu den Flügellosen Insekten.
Die Insekten sind die artenreichste Tierart auf der Erde.
Von ihnen gibt toxische exemplare sowie auch harmlose Insekten.
Insekten auch Kerbtiere oder Gliederfüßler genannt und von ihnen gibt über 1 Millionen verschiedene Arten in verschiedenen Größen und Arten auch der Schmetterling gehört zur Gruppe der Insekten und da gibt es auch verschiedene fassetenreiche Arten.
Mehr als 60% der Tierarten gehören zu den Gliederfüßlern.
40% davon teilen sich Land- und Wasserbewohner.
Insekten zeichnen sich dadurch aus das sie 2 voneinander aber miteinander verbundene völlig intakte Körperteile haben oder zu minestens die meisten.

Das nützlichste und auch ein sehr gefährliches Tier ist die Honigbiene die aus Nektar aus den Blüten Honig herstellt, es sterben mehr Menschen an allergischen Reaktionen eines Bienenstiches als an anderen Tierunfälle wie z.B.Krokodile,Haie.
Bienen produzieren aus Nektar und dem Blütenstaub Honig der sich je von Blüte Blüte im Geschmack in der Farbe und Konsistenz unterscheidet.
Bienen sterben wenn sie ihren Stachel verlieren sofort, im gegensatz zur Schnarcke die Blutsaugt, Schnarcken gehören auch zu den Insekten und nutzen ein Sekret um die Wundschließung zu verhindern damit sie mehrmals saugen können, dies löst auch das jucken aus, Schnarcken sind auch bekannt für die Übertragung von Viren und Bakterien durch das aufgenomme Blut von Tieren und Menschen.
Honig entsteht wenn Bienen Blütenstaub und Nektar von Blüten aufnehmen mit eigenen Körpereigenen Bestandteile verbinden und dann wieder ausscheiden.

Die mengenmäßig wichtigsten Inhaltsstoffe sind Fruchtzucker (27 bis 44 %), Traubenzucker (22 bis 41 %) und Wasser (ca. 18 %). Er besteht aus über 200 Inhaltsstoffen.

Quelle:N24.de 01.08.2012 23:51
Quelle:wikipedia.org/de/Honig 02.08.2012 00:11

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 1