Schlagwort-Archive: Tiefsee

Lebensraum retten Riff retten.

Die Riffe sind sehr wichtige und weitreichende Lebensräume in den Weltmeeren, sie sind Heimat tausender Fisch,Muschel,Krebs und Seesternarten und beeinflussen das Klima der Erde massiv, sie sind auch starker Filter der Weltmeere und sind für uns alle wichtig. Deshalb jetzt unterschreiben für mehr Sicherheit für die freie Natur.
Zur Petition!! Das Great-Barrier-Reef retten!

*Update* Vielen Dank an alle die eine Unterzeichnung tätigten, die Banken werden nun Abstand davon nehmen! (2014-05-22)

Weitere Artikel:

Filmempfehlung Quartal 1 2014

 Meine Filmempfehlungen 2014
Mit direkt Bestelllink.
Achtung ich werde direkt auf die Blueray verweisen, da diese i.d.r. ungeschnitten ist die DVD hat nicht nur eine schlechtere Qualität Weiterlesen

Weitere Artikel:

Ökosystem aufgeben für Kohle

Das größte noch naturbelassene Ökosystem, der Mikrokosmos der Tiefsee, soll für kommerzielle Zwecke aufgegeben werden.
Schützt das Ökosystem, die Natur ist eins, wir sind Teil dieser, Weiterlesen

Weitere Artikel:

Sandy beschädigt Raffinerie

Der Hurrikan der die letzte Woche über die USA u.a. New York und andere Städte und Staaten hinwegfegte zerstörte nicht nur viele Häuser und Hab und Gut und hat Menschenleben zu beklagen sondern beschädigte in den USA auch eine Raffinerie in den USA. weiterlesen

Weitere Artikel:

Arktis-Leben im Meer

In der Arktis wurde bei Korallenriffen, eine seltene Krabenart entdeckt.

In der nähe von heißen Quellen wurden räuberische Seesterne mit 7 Armen entdeckt sowie seltene Krabbenarten.
Das Ökosystem ist sehr komplex und bizar.
Die Quellen sind mit 380 °C heißer als flüssiges Blei.
Es sprudelt dort sehr heftig.
Die Entdeckungen wurden in 2600 Meter Tiefe gemacht.
Es wurden auch tausende “Yeti-Krabben” entdeckt, die den Meeresboden wie ein Teppich, bewohnen.
2600 Meter ist so tief, das kein Sonnenstrahl diesen Bereich erleutet, die Lebewesen, greifen auf eine Chemosynthese, ähnlich der Photosynthese, bei Pflanzen, wird ein Stoff in lebenswichtige Stoffe umgewandelt. So ist dort leben möglich!

Quelle: N24.de 03.01.2011 23:44

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Weitere Artikel: