Gästebuch

Gästebuch
Hier können Sie nun allgemein sich zur Seite äußern.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.167.156.247.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Franz Sternbald Franz Sternbald schrieb am 7. November 2016 um 10:34:
Wir sind die Basis einer Pyramide! Wir sorgen als Produzenten, Konsumenten, als Kunden und Patienten, als Klienten und als potentielle Delinquenten, für den sich beschleunigenden Strom der Waren, Finanzen und Daten, im Stoffwechsel eines 'pyramidalen' Organismus. Nachdem wir das Ertragsnutzenkalkül eines besinnungslosen Fortschritts im Wachstum verinnerlicht haben, empfinden wir den Raub der Selbstbestimmung und Identität nicht mehr als Verlust. Auf die atomare Einheit der Existenz reduziert, reihen wir uns ein, in die weltweiten Ströme der dynamischen Massen. Dabei steht die Isolation im Nahfeld der Beziehungen, in einem krassen Gegensatz zur Identifikation mit einem globalen Bewußtsein. Über die Instrumentalisierung religiöser Bedürfnisse, werden die Menschen zur Opferung der eigenen Identität gerufen, und zum Dienst für einen allumfassenden Welt-Ethos vorbereitet Wer sich nicht von Verschwörungstheorien verwirren lassen will, dem hebt sich mit „Das pyramidale Prinzip 2.0“ von Franz Sternbald der Schleier, und gewährt dem Leser einen unverstellten Blick auf das Wesen des Willens zur Macht! Gleichzeitig ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für einen aufgeklärten Glauben, der sich, nach Kierkegaard, auch dem fundamentalen Zweifel stellen muß, sowie die Rettung der Würde des Individuums, gegen die kollektive Vereinnahmung, und seiner Zurichtung für die Zwecke eines globalen Marktes. Hier wird der Versuch unternommen, das Bewußtsein von einem Erlösungsbedürfnis aus der ‚Selbstentzweiung’ des Willens in der Natur zu erklären, und die Selbstentfremdung des Menschen aus seiner ‚Seinsvergessenheit’. Dem überzeugten Christen verschafft die Beschäftigung mit der Analyse des Willens zur Macht von Schopenhauer, über Nietzsche bis Heidegger, ein freieres Auge. Deren Aktualität steht nicht im Widerspruch zu einer christlichen Deutung der Weltgeschichte, sondern liefert vielmehr deren Bestätigung. L.G. Sternbald
Webmaster Webmaster schrieb am 27. Oktober 2016 um 23:38:
Ihr könnt wieder ins Gästebuch schreiben, es ist wieder online, viel Spaß. Sollte der Fall wieder eintreten, das dieses nicht verfügbar ist, wird wieder auf die Kommentare ausgewichen. Ich hoffe aber nicht.
Webmaster Webmaster schrieb am 28. Oktober 2014 um 01:10:
Vielen Dank 🙂
sandy sandy schrieb am 27. Oktober 2014 um 09:08:
ich kenne Julien nun schon länger und ich kann ihn Euch nur Empfehlen. Er ist Ehrlich und direkt und redet nichts schön. Wer also was wissen will fragt ihn er kann Euch die Antwort geben.
Webmaster Webmaster schrieb am 20. September 2013 um 21:55:
Willkommen im Gästebuch. Viel Spaß beim Lesen von Wicca.eu.com
Webmaster Webmaster schrieb am 19. Juli 2011 um 02:31:
Willkommen im neuen Gästebuch von wicca.julien.eu.com bzw. wicca.eu.com nutzt absofort dieses neue Gästebuch! Danke

Viel lieber wäre mir ein Kommentar z.B. zu dem Artikel den sie zu letzt gelesen haben.

3 Gedanken zu „Gästebuch“

  1. ich kenne Julien nun schon länger und ich kann ihn Euch nur Empfehlen. Er ist Ehrlich und direkt und redet nichts schön. Wer also was wissen will fragt ihn er kann Euch die Antwort geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wicca,Tarot,Spiritualität,Botschaften,Lebensberatung

Copyright wicca.eu.com 2011 - 2017.Datenschutzerklärung Impressum AGB Sitemap Google + Barrierefreiheit julienmahr.com