Archiv der Kategorie: Tiernews

Hier werden tierische News bekanntgeben.

Seite: Vorige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Nächste

Hund&Katz

gelesen & kopiert weil´s so ne traurige wahrheit ist…: ICH HATTE DICH LIEB!!! Am morgen bist Du früh aufgestanden und hast die Koffer gepackt. Du nahmst meine Leine, was war ich glücklich! Noch ein kleiner Spaziergang vor dem Urlaub – Hurra! Wir fuhren mit dem Wagen und Du hast am Straßenrand gehalten. Die Tür ging auf und Du hast einen Stock geworfen. Ich lief und lief bis ich den Stock gefunden und zwischen meinen Zähnen hatte, um ihn Dir zu bringen. Als ich zurückkam, warst Du nicht mehr da! In Panik bin ich in alle Richtungen gelaufen, um Dich zu finden, aber ich wurde immer schwächer. Ich hatte Angst und großen Hunger. Ein fremder Mann kam, legte mir ein Halsband um und nahm mich mit. Bald befand ich mich in einem Käfig und wartete dort auf Deine Rückkehr. Aber Du bist nicht gekommen. Dann wurde mein Käfig geöffnet, nein, du warst es nicht – es war der Mann, der mich gefunden hatte. Er brachte mich in einen Raum – es roch nach Tod! Meine Stunde war gekommen. Geliebtes Herrchen, ich will, dass du weißt, dass ich mich trotz allen Leidens, das Du mir angetan hast, immer noch an Dein Bild erinnere. Und falls ich noch einmal auf die Erde zurückkommen könnte – ich würde auf Dich zulaufen, denn: ICH HATTE DICH LIEB!!!! ~~~ Diese traurige Geschichte stammt aus einer belgischen Zeitung mit der Bitte, sie zu verbreiten. Wenn mit Hilfe dieser Geschichte auch nur ein einziger Hund oder eine einzige Katze vor einem solchen Schicksal bewahrt wird, ist schon viel gewonnen!~~ Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen , solange müssen Tiere fühlen, das MENSCHEN NICHT DENKEN !

Weitere Artikel:

  • Keine vorhanden!

Verbot von Stachelhalsbändern

Tasso e.V und andere Tierschutzorganisationen fordern ein gesetzliches Verbot von „Stachelhalsbändern“ für Hunde.

Dieses würde ehreblichen Schaden im Halsbereich auslösen (können).
Schäden an Luftröhre,Haut und wichtigen Blutgefäßen können die Folge sein.

Training ist meinst die bessere und schonendere Variante fürs Tier.

Quelle: Tasso e.v Newsletter vom 23.09.2011

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Weitere Artikel:

Happy Feet wieder frei.

Der im Neuseeland gestrandete Pinguin Pinguin „Happy Feet“.
Wird wieder in ihre Heimat gebracht.
Die Pinguindarme hatte sich verirrt und aß Sand stand dem üblichen Schnee.
Dieser wurde in mehreren Aufwendigen OPs entfernt.
NUn soll sie wieder in die Wildnis freigesetzt werden.

Ich wünsche ihr ien weiteres schönes Leben und hoffentlich ohne sandige Zwischenfälle in Zukunft.

Quelle: N24.de 04.09.2011 18:44

Weitere Artikel:

  • Keine vorhanden!

Lipton- Tierversuche

Die Marke Lipton, die zu Unilever gehört, führte jahrelang zur Erforschung von Folgen des Teekonsums qualvolle Tierversuche durch.

Geht´s noch wegen Tee Tierversuche durchzuführen oder in Auftrag zu geben.

Sowas ist Krank und unfassbar!
Quelle:peta.de 22.08.2011 12:03

[sam_ad id=“1″ codes=“true“]

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Weitere Artikel:

Tierheim sucht Hilfe!

Hallo,

Gestern Abend bekam ich die Mail, dass im Tierheim in Palecia/Spanien nun die Leitung wechselt und man nun nicht weiß, welche Politik diese betreibt.

Der bisherige Verein war sehr bemüht, es wurden Vor- und Nachkontrollen gemacht, um die Hunde in ein bestmögliches zu Hause zu vermitteln.

Aber Tiere kosten nun einmal Geld, vor allem wenn sie krank sind, und so kam es, dass sich in den letzten drei Jahren ein großer Berg an Schulden angesammelt hat.

Und nun, nun weiß niemand, was mit dem Tierheim in Palencia, welches bis 2009 Tötung war, wird. Wird der neue Verein, der von der Stadt nun eingesetzt wird, das Tierheim als solches weiterführen? Oder wird man daraus wieder eine Perrera machen?

Nun versucht man noch bis Ende August so viele Hunde wie möglich entweder in Pflege- oder aber in Endstellen zu vermitteln, damit sie einer Tötung nicht zum Opfer fallen.

Was wird z.B. aus Bartolo, dem wunderhübschen 8jährigen Mischling, der nach 6 Jahren, in denen er eine Finca bewachen durfte, ins Heim kam, weil sein Herrchen verstorben war und niemand aus der Familie diesen Hund haben wollte?

Er ist nun 2 Jahre dort. Aber wer will schon einen älteren Hund, der bisher nur draußen gelebt hat?

Oder Henry, der Foxterrier, der sich nicht anfassen lässt, weil er nur geschlagen wurde.

Oder die wunderhübsche belgische Schäferhundmix Dame Lucia, die im Heim abegegeben worden ist, weil sie zu wild ist.

Ich habe bei wkw eine Gruppe eröffnet (Tierheim Esperanza Animal), in der nun knapp 100 Leute sind, aber alle lesen nur still mit. Ich bettel um Sach- und Geldspenden, frage im Freundes- und Bekanntenkreis rum, ob nicht jemand jemanden kennt, der einen Hund sucht usw. aber ich bekomme entweder gar keine Resonanz, oder aber negative.

Mir tut der Gedanke in der Seele weh, dass da unten wieder das Töten beginnt.

Darum bitte ich euch, helft aktiv mit, damit wir die Tiere retten!

Wenn ihr Vereine wisst oder Menschen, die uns helfen können, dann schreibt oder ruft an unter: +358403772365. Meine Emailadresse ist: hekua.oya@live.fi

Ich danke euch von Herzen und sende liebe Grüsse,

Viktoria

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Weitere Artikel:

Der Kampf

Eine 94-jährige Australierin wurde von einem Kanguru, beim Wäscheaufhängen gestört.
Das Tier griff die 94 jährige an, und hatte sie beinah getötet.

Was im Kopf des Tieres vorging weiß anscheinend nur es selbst und die Götter.
Wir können es ja schlecht befragen.

Quelle: N24.de 26.07.2011 20:20

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Weitere Artikel:

  • Keine vorhanden!

Adenovirus

Bis jetzt galt der Adenovirus als exklusiver Affenvirus.
Jetzt ist ein erster Fall bekannt wo dieser auf den Menschen übersprang.
Aktuell ist nur bekannt das diese für den Menschen nicht tödlich enden.

N24.de

Weitere Artikel:

Seite: Vorige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Nächste