Ziehung von Karten

Welche Methoden der kartenziehung gibt es.

1.Mischen und Anzahl vom Stapel ziehen.
2. Ziehung während der Mischung (Ausfallverfahren)
3. Auswahl einer oder mehrerer Karten.
4. Nummerische Verfahrens.

1. Man mischt die Karten und zieht nach System die gewünschte Anzahl.
Vorteile :
Schnell
Einfach
Geeignet für Einsteiger

2. Hier überlässt man dem göttlichen Schicksal die Wahl.
Vorteile :
Genauere Angaben
Schicksalslegung
Keine Chance zu mogeln
Nachteil :
Zeitintensiv
Übungsintensiv
Keine erfolgsgarantie

3. Man wählt zur Frage seine lieblimgskarten aus.
Vorteile :
Planbar
Wenig zeitintensiv
Keine Erfahrung erforderlich.
Nachteile ;
Reproduzierbarkeit
Keine göttliche Führung
Wenig aussagekräftig

4
Nummerische verfahren
Quersumme aus Gegenheit
Z. B.  Geburtstag, Jahrestag, Ereignis
Ideal als Ergänzung
Wichtige Daten: 31.12. = 3+1+1+2=7 = Wagen =Finden der eigenen Mitte
01.01. eines Jahres: 2 = Hohepriesterin
Jahreszahlen: 2013 z.B. 2+0+1+3 = 6 = Die Liebenden
2014 = 7 Eremit
2015 =8
2016= 9 …. dazu evtl. später mehr!

Vorteil :
Einfach
Aussagekräftig
Keine Erfahrung erforderlich

Nachteil :
Keine oder wenige Führung
Ähnelt stark außer letzte Ziffern

Welches System sie letztendlich nehmen entscheiden sie per Intuition.
Falsch daran ist Grundsätzlich keine.

Coyprighthinweis

Dieser Text stammt von wicca.eu.com

© Copyright 2015 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 12 =