Wicca ein Dorn im Auge der Kirche

Wicca,Druiden,Schamanen und Andersgläubige, gar Andersdenkende Menschen sind der Kirche ein dorn im Auge. Es geht sogar soweit das man Wicca als Bedrohung ansieht und man diese bekämpfen möchte.
Zwar nicht in dem Ausmaße wie im Mttelalter (6.-15.Jahrhundert) aber man will die
„Gefahr“ Wicca eindämen und am liebsten beseitigen.
Wicca wird als Gefahr angesehen, die böse Geister beschwören, mit Verstorbenen Kommunizieren und Schwarzmagie anwenden.
Wicca allerdings haben sich für das Leben, entschieden und dürfen niemanden schaden.
Dies vergisst die Kirche oder erwähnt es nicht mal.
„Tu was du willst so lang du niemanden schadest“
Ich kann darüber nur den Kopfschütteln und habe dafür kein Verständnis.
Quelle: Hagazussa.TV  
katha.net   29.02.2012 21:55
Webmaster, Wicca

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

  • Keine vorhanden!

Ein Gedanke zu „Wicca ein Dorn im Auge der Kirche“

  1. Dann les mal bitte den Artikel der Quelle, ich sehe es anders das die Kirche andere Religionen toleriert.
    Außerdem habe ich nie gegen die Kirche gehetzt, ich respektiere jeden Menschen und seinen Glauben.
    Es gibt aber leider einige, und damit meine ich jetzt keine spezielle Kirchenorganisation, sondern Personengruppen die nur ihren Glauben als den wahren ansehen.
    Ich habe in keinster Weise gegen die Kirche gehetzt noch vertrete ich die Meinung der römisch Katholischen Kirche.

    Wenn du der Auffassung bist, wo ich gegen die Kirche eine unverschämte Diffamierung anwendete dann bitte ich dies doch klar zu bennen, dann werde ich
    wenn du im Recht sein sollst dies entfernen. Ich habe nie gegen die Kirche gehetzt oder der gleichen oder sie schlecht geredet ich akzeptiere ihren Glauben wie ich
    jeden anderen Glauben akzeptiere und respektiere.

    Aber trotzdem danke für deinen Beitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 5