Tornados und Unwetter

Tief Ute bringt einen Umschwung.

Nach der schönen Wärme und schönem Wetter der letzten Woche kommt nun das andere Extreme.
Die „Eisheiligen“ sind bekannt für kälte und Unwetter.
Nach Hitze und schönem Wetter blitzt und donnert es oft, weil sich in den Wolken elektrische Spannung geladen hat die entweichen muss, dies oft in Form von Regen und Blizen und Donner. Blize können mehrere Tausend Volt, haben damit könnte man theoretisch viele Haushalte kurzweilig mit Strom versorgen.

Auch Tornados sind nicht ausgeschlossen.
Nach gutem Wetter folgt meist schlechtes Wetter.
Die Eisheiligen sind bekannt für ungemütliches Wetter.
Sie sind im Mai vom 11.-15. Mai.

Quelle:N24.de       10.05.2012 21:10

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

56 − = 51