Thüringer Forscher entdeckten Urzeitfossile

Thüringer Forscher entdecken unterschiedliche Urzeitfossile.Diese Fossile stammen von diversen Tier- und Pflanzenarten und sind echt bunt gemischt.
Sie stammen aus der Zeit vor gut 250-300 Millionen Jahren.

Die Auswertung muss noch erfolgen, aber die Ergebnisse werden wieder Licht ins Dunkle bringen und uns neue Erkenntnisse liefern aus der Vergangenheit.

Nach dem Motto lernen aus der Vergangenheit für die Gegenwart und Zukunft.

Unsere Natur muss erhalten und geschützt werden!!

Unter anderem wurde bei einem ausgetrockneten verschütteten See diverse Urquallen und Muscheln entdeckt.

Thüringen ist ein Bindeglied von Osteuropa und Amerika.
Früher in der Vergangenheit bestand die Erde aus einem Kontinet durch Erdbeben, Plattenthektonik (die Erde besteht aus einem flüssigen Erdmantel der aus Magmar besteht das flüssig ist, auf diesem sind die Erdplatten diese bewegen sich und trennten sich so entstand aus einem Kontinent die uns heute bekannten 5 Kontinente Europa,Asien,Amerika,Afrika,Australien. Es gibt noch weitere Unterteilungen z.B. die 7 Kontinentsteilung diese ist aber die bekannteste.

Die Erde ist ständig in Bewegung sie ist nicht still oder Tod, immer driften Kontinente bzw. die Platten zusammen oder auseinander Folge sind Erdbeben oder Seebeben und Bildung neuer Kontinente oder Trennung von Kontinenten. Der Urkontinent nennt man Pangäa.

Quelle:n24.de 03.08.2012 21:25

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 4 =