Schlagwort-Archive: Wicca

Hexe

Was ist eine Hexe:

Eine Hexe „Zaunreiterin“ auch Hagazussa, ist eine weise Frau oder Mann die sich mit der Natur befasst mit den Gesetzen und den Gegebenheiten wie Magie, Ausgleich,Wiederkehr u.s.w befasst.

Eine Hexe kann sowohl männlich als auch weiblich sein, der Begriff ist geschlechtsneutral.
Viele männliche Hexen nennen sich aber oft auch Hexer oder Hexenmeister oder Druide, wobei Druiden zum Druidentum gehören, andere Baustelle, also nicht gerade passend.

Obwohl die Druiden vieles gleich bzw. mit Wicca gemeinsam haben ist es eine andere Religion.

Wicca sind Hexen aber nicht jede Hexe ist Wicca, den die Magie ist kein Hauptgrund für Wicca die Magie ist nicht an Wicca gebunden, viele magiepraktizierende Menschen nennen sich Hexen sind aber denoch keine Wicca.

Wicca feiern die 8 Jahreskreisfeste u.a. Yul am 21.12. Mabon am 21.09. Samhain das Todenfest Ende Oktober nur um einige zu nennen.
Wicca feiern bzw. nutzen sie als Arbeitstage die 12-13 Esbat (Vollmondnächte) da die Energie dort besonders hoch ist allerdings ist die Energie dort schon wieder abnehmend, so das man 2-3 Tage früher mit der magischen Arbeit beginnen könnte.
Man kann aber auch ein Festmahl zu Esbat oder den Jahreskreisfesten zu sich nehmen, meist Kekse, Kuchen oder leichtere Kost oder Naturnahrung direkt von der Natur entnommen.

Wicca befassen sich u.a. mit der Kommunikation mit Verstorbenen (Jenseitskontakte).
Beten zu den Göttern z.B. Luna,Isis,Oya um nur einige zu nennen.

Wicca ist eine freie Religion, wobei sich viele Wicca auch in bis zu 13 großen Zirkeln organisieren, aber freibleibende Wicca sind ebenfalls legitim als die Zirkelgemeinschaft.

Es ist jedem frei sich für die eine odere andere Variante zu entscheiden!
schutz-signatur_julien_mond_penta_orange

Weitere Artikel:

Das 5. Element Magie

Das 5.  Element ist die Magie selbst. Der Geist und das Vorankommen.
Das seelische die Verbindung zum Gott und Göttin.
Das Unterbewusstsein bzw.  Die Kraft der Veränderung des positiven Wandels des bewegen des ändern.
Die Magie ist die Lenkung von Energie zu einem bestimmten Zweck für sich oder andere.

Magie ist erstmal unabhängig also weder schlecht noch gut also neutral.

Der Nutzer diese r entscheidet die Richtung ob diese/r sie positiv oder negativ nutzt.

Magie ist die Lenkung von Energien zu einem bestimmten einzelnen oder gemeinschaftlichen Zweck einer Person oder Gruppe.
Magie ist die Erfahrung mit der Natur, mit dem Göttlichen sowie dem Wandel.
Magie stellt eine Form da sein Leben zu bestimmen und zu richten zu beeinflussen im positiven sinne.

Magie ist aber auch „Schwarzmagie“:
Manipulation
Schaden
Flüche
Leid

Naturmagie ist ein spezieller Bereich der Magie.
Sie befasst sich ausschließlich mit der Natur oder baut auf natürlichen Rohstoffen oder Basis.
Kerzenmagie mit Bienenwachs.
Magie mit den Elementen Wasser,Feuer,Erde,Luft
Rituale
Meditation
Visualisierung

Coyprighthinweis

Dieser Text stammt von wicca.eu.com

 

Weitere Artikel:

Fahrplan für 2014

Im Jahr 2014 wird sich nicht viel ändern zu 2013.
Eher eine Änderung zu den vorigen Jahren 2011 vorallem und 2012. Ab 2014 wird es fast nur noch esotierische Artikel geben, Naturartikel wird es dann geben, wenn es etwas Interessantes Weiterlesen

Weitere Artikel:

Blauer Mond

Am 31.08.2012 haben wir einen blauen Mond, mehr erfahrt ihr bald hier bei der Seite unter Mond.
Der blaue Mond ist ien ganz besonderer, nämlich dann wenn in einem Monatszyklus 2 Vollmonde stattfinden, dieses Ereignis geschieht nicht jährlich und ist äuerst selten.
Mehr Infos im August in einer Sonderseite zu dem Thema.

Weitere Artikel:

Der Altar

Der Altar

Der Altar ist ein Ort des Antreffen der Göttin und des Gottes.
Er ist auch ein Ort wo wir unsere Rituale abhalten, wenn wir sie z.B. in der Wohnung abhalten.

Der Altar kann als Unterstützung ein großer Tisch sein aber ein mittlerer Tisch reicht aus, es gibt aber auch spezielle Altare zu kaufen. Man kann aber auch den Küchentisch nehmen, isst man darauf dann aber und räumt die Altargegenstände wie Kerzen, Figuren,Athame und Pentagramm weg ist  der Tisch kein Altar mehr.
Am besten man richtet sich diesen seperat ein auch eine Stoffdecke kann dazu verwendet werden. Oder eine Erhöhung. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und um so individueller um so schöner 🙂 Es gibt keine allgemeine Formel dafür.

Empfehlenswert ist ein eigener Bereich der nur als Altar dient.
Diesen kann man dann schön schmücken z.B.: mit Lavendel oder anderen Kräutern und Blumen und mit Heilsteinen, wie Amethyst,Tigerauge,Bergkristalle und vorallem weiße Kristalle.Es sollte eine grüne und eine weiße Kerze vorhanden sein.
Grün für die Göttin und weiß für den Gott.

Weitere Artikel:

Gerüchteküche

Gerüchteküche

Hier decken wir Irrtümer über Wicca und aber auch gemein über Hexen auf.
Auf dieser Seite bedeutet Hexe gleichzeitig Wicca sowie freifliegende Hexen, die nicht Wicca angehören.

Frage
Antwort

1.Sind Hexen immer nur Frauen und ältere Damen?
Der Begriff Hexe, ist geschlechtslos und auch an kein Alter gebunden.
Hexe,Wicca kann jede/r sein, der den alten Weg der Naturverbundenheit, und des Gottes und der Göttin gehen will.

2.Essen Hexen kleine Babys?
Dies ist totaler Quatsch, wir lieben genauso die Babys wie jede/r andere auch wir würden sie nie essen.

3.Quälen Hexen Tiere?
Nein, auf keinen Fall wir lieben Tiere, auch wenn sich nicht jeder ein eigenes halten kann.
Bevor wir ein Tier in einem engen Käfig einsperren müssen, halten wir lieber keins.
Auch ist ein Tier in einer zu kleinen Wohnung auch nciht gut weil es sich nicht entfalten kann.

4.Haben die Hexen einen Packt mit dem Teufel geschlossen?
Auf keinenfall, den Teufel gibt es nur im Christentum als gefallenen Engel Lucifer.
Lucifer ist der Lichtbringer.
Das Christentum suchte ein Sündenbock und wählte Lucifer dafür aus.

5.Haben Hexen mit Tieren Sex?
Nein auf keinen Fall, ist dies eine magische noch sonstige Praxis die ausgeübt wird.

6.Haben Hexen Sex mit dem Teufel.
Siehe Frage 4 Packt mit dem Teufel.

7. Praktizieren Hexen Magie?
Diese Frage ist eindeutig mit Ja zu beantworten.

8. Ist das umgedrehte Pentagramm ein Zeichen Satans?
Siehe dazu Frage 4. Das Pentagramm ist niemals ein Zeichen vom Teufel.
Es bedeutet die Harmonie der Elemente sowie die 5 Elemente.
Wasser-Feuer-Erde-Luft-Magie.
Auch das umgedrehte Pentagramm ist nicht böse, allerdings nutzen die Satanisten es gerne als Markenzeichen, aber sie nutzen auch das Christenkreuz, umgedreht, verliert dies müsste dann auch eine negative Wirkung haben.

9.  Wo finde ich in der Natur das Pentagramm, wenn es den so bedeutend ist.
Man findet es bei der Umlaufbahn von Venus, wenn man die 5 Umlaufspunkte miteinander verbindet.
Außerdem sieht man es wenn man einen Apfel richtig zerteilt.
Es gibt noch andere Beispiele.

10. Wicca ist iene Sekte.
Wicca ist keine Sekte, sondern eine anerkannte Religion in Amerika, und teilweise in Europa.
In Deutschland ist sie leider maximal geduldet, aber leider das auch nicht mal richtig.
Aber ich hoffe dies ändert sich.
Sie ist genauso Rechtskräftig wie das Christentum.

Weitere Fragen folgen bald!

 

Weitere Artikel:

Für wen ist Wicca geeignet?

Wicca ist die Religion „der Hexen“.

Ist nun Wicca nur was für Frauen oder naturverbundene Menschen?
Ich bin Mann kann ich überhaupt an Wicca glauben?
Kommt man sich als Mann nicht etwas blöd vor?

Wenn sie alle diese Fragen, als Mann mit einem klaren oder zweifelden Ja beantwortet haben.

Kann ich sie beruhigen, Wicca ist weder eine Religion für Frauen noch eine wo man total eingeschränkt ist und sich alle 5x überlegen muss bevor man handelt.
Das umweltbewusste Leben reicht schon völlig aus. Z.B.: Mülltrennung, Autofahren einschränken, aufs nötigste.
Auch sind Wicca keine Vegetarier oder Veganer, wie oft behauptet.

Ich habe mal was von einer Frauengruppe gehört was ist daran dran?
Ja, das stimmt die Dianische Tradition besteht hauptsächlich aus Frauen und lässt auch nur diese zu, dies ist eine Abzweigung, eine andere Tradition von Wicca.

Sie können entweder in einem Zirkel Mitglied werden, oder als freifliegend, eigenständig nach Wicca leben und handeln.
Beides hat Vor- wie auch Nachteile.

Kann ich auch Wicca sein ohne Initation?
Obwohl bei vielen Wicca besonders traditionen Wicca verpöhnt, ist eine Selbstinitation vor Göttin und dem Gott durchaus legitim und gleich zu setzen mit einer Zirkelinitation.
Sie müssen allerdings in dem Fall sich alles selbst beibringen und haben auch keine Ansprechpartner bei evtl. auftretenden Fragen, allerdings sind sie doch nicht allein, in den verlinkten Foren können sie erfahrene Wicca jederzeit um Rat und Hilfe fragen.

Für wenn ist nun Wicca geeignet?
Eigentlich für jeden, der der Natur ein wenig verbunden ist und der auch an das göttliche glaubt. Der daran glaubt oder besser es weiß das es Göttin und Gott gibt.
Die Magie spielt zwar keine Hauptrolle und ist auch nicht alleiniger Bestandteil von Wicca. Ist aber vorhanden.
Auch werden die Esbats und die 8 Jahreskreisfeste gefeiert, entweder alleine oder in einer Gruppe von 5-13 Leuten, kann aber auch mehr sein.
Wie sie Wicca leben ist im Grunde ihnen allein überlassen, es gibt keine starren Regeln und Gesetze wie in anderen Religionen.
Leben sie Wicca so wie sie wollen und achten sie nur auf 2 Sachen:
Tu was du willst solang es keinem schadet.
Alles was du tust kommst 3x auf dich zurück, unabhängig ob gut oder böse.

Weitere Artikel:

Was ist Wicca?

Wicca ist eine (heidnische) Naturreligion und ist dem Schamanismus ähnlich. Es gibt aber auch Parallen zum Druidentum.
Wicca sieht sich als die Religion der „Hexen“ und „Magier“.
Nein, keine Angst, jeder Schaden oder böse Absicht ist laut Wicca-Regeln verboten.

Symbol der Mondgöttin

Wicca ist eine zeigenössische pagane Religion mit spirituellen Wurzeln im Schamanismus. Eine frühe Form der Naturverehrung.
Ihre Hauptkennzeichen sind unter anderem:

Wicca zeichnet aus:

  • Verehrung der Natur
  • Verehrung des Göttlichen in Form Gott und Göttin
  • Kreislauf der Natur als Verehurung Jahreskreisfeste.
  • Verehrung von Seelen
  • Verehrung der eigene Seele und Leben.
  • Achtung auf die Balance der Natur
  • Feiern der Mondzyklen (Vollmond besonders)
  • Reinkarnation als Bestandteil und Chance
  • Beseelte Natur
  • Magie als Hilfsmittel und Werkzeug für positives Tun
  • Positive Lebensform

Wicca ist verwandt mit dem Druidentum und dem Schamanismus.
Einige Wicca enthalten auch Inhalt von diesen beiden.
Man darf als Wicca auch andere Religionen kennenlernen, man ist frei und nicht strickt an Wicca gebunden, ein Verbot wie es im Christentum gibt, gibt es hier nicht.
Sie können als Wicca auch die anderen Religionen erkunden, für sie gutes übernehmen und auch mal in anderen reinschnuppern.
Die Götter sind Ihnen dafür weder böse noch dankbar es ist neutral.

 

Empfehlenswerte Videos: Um Wicca ansatzweise zu verstehen: Bitte beachtet das es keine allgemeingültige Schrift gibt und das jedes Ritual anders ablaufen kann auch wenn diese Gemeinsamkeiten haben (können).
Wicca-Teil 1
Wicca-Teil 2
Wicca Teil 3
Bitte beachten sie das wir aus Copyrightgründen, das Video nicht direkt hineinstellen
dürfen.

Weitere Artikel: