Silvester-Pyrotechnik

Silvester sollte gefeiert werden, das allgemeine, aber nicht das Wicca-Jahr endete das war am 30.10.,Samhain,und man sollte diesen Jahreswechsel auch feiern.

Feuerwerk

FFeuerwerk ©Holger Thölking

Nur das Problem ist die Pyro(Feuer)-Technik, Raketen,Blöller, Mischboxen haben viele Nachteile.

  • Sie sind sehr laut sicher über 85 db und damit so laut wie ein Zug.
  • Sie verursachen Müll und Schmutz der entsorgt werden muss.
  • Oft fliegen die Raketen sehr weit geraten in Vergessenheit und verotten sehr langsam, Umwelt wird geschädigt.
  • Sie sind sehr teuer für den kurzen Moment.
  • Viele selbstgemachten oder billig Produkte sind lebensbedrohlich da sie nicht kontrolliert abbrennen.
  • Hohes Brand- und Verletzungsrisiko.
  • Feuerwerk bewirkt Feinstaub der vorallem die Atmung erschwert und gesundheitliche Bedenken hat.
  • Die Umweltbelastung ist bei fachgerechter Entsorgung durch Meidung von toxischen Chemikalien gering.

Die Feuerwerkskörper enthalten Schwarzpulver, was Kohlenstoff enthält, was sich dann wieder zu Kohlenstoffmonoxid oder dem Treibhausgas Kohlenstoffdioxid verbinden kann.
75 % KNO3 + 10 % S + 15 % C
Kaliumnitrit Schwefel und Kohle(nstoff).

Kohlenstoff verbindet sich durch Sauerstoffaufnahme (Elektronenabgabe) zu Kohlenstoffmonoxid oder Kohlenstoffdioxid.

Vorteil ist das inzwischen die Raketen u.s.w. aus Altpapier oder recyceltem Papier bestehen und nicht baumfrischem Naturpapier.

Der Papierverbrauch in einem Büro sind täglich mehr als 40 DINA 40 Seiten.
Aus einem Baum können ca.180.000 DINA 4 Seiten hergestellt werden.

Kleiner Tipp am Rande zu Silvester steht wieder für Interessierte und Neugiere die Zugänger zur geistigen Welt offen und sie freuen sich auf Kontaktaufnahmen:)

Quelle: Schwarzpulver Wikipedia.org

 

© Copyright 2013 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 1 =