Chemie

VIII. Umwandlung von Kohlendioxid.
Pflanzen waren Federführend daran beteiligt das Leben auf dem Planeten wie wir ihn heute kennen möglich waren, denn Sie nahmen Kohlendioxid auf und wandelt diesen in Traubenzucker für sich um bildeten so ihre Zellstruktur gaben aber über die Blätter Überschüsse wieder ab, und das wa nichts anderes als Sauerstoff.
Die Luft wie wir atmen besteht hauptsächlich aus eine Sauer-Stickstoffgemisch.

6 H2O+6CO2 -> C6H12O6 +6O (Traubenzucker) sowie 6 Sauerstoffatome (3 O2) die an die Luft wieder abgegeben werden!  Dies ist eine vereinfachte Form der Formel, die zur Vereinheitlichung vereinfacht wurde. Die korrekte Formel lautet.
12 H2O+ 6 CO² -> C6H12O6 + 3 O2 (Dies hat wieder mit den Gasmolekularstellung zu tun)
Siehe auch die Synthese von Zucker

Ergänzung das Holz stößt beim Verbrennen soviel CO2 (Kohlenstoffdioxid) aus wie der Baum in seiner Lebenszeit gefiltert hat, beim Verbrennen von Holz ist dies deshalb keine Umweltbelastung, aber natürlich auch keine Reduzierung dieser:)

IX.Oxidation
Die Oxidation ist stets eine Sauerstoffaufnahme das heißt in unserem Beispiel
Kohlendioxid CO² wird Sauerstoff vom Kohlenstoff aufgenommen und Sauerstoff gibt diesen von sich ab, aber auch elektrisch passiert was das Atom was Elektronen abgibt wird gleichzeitig oxidiert. In unserem Beispiel vom Kohlenstoffdioxid wird von Kohlenstoff vom Sauerstoff die 4 Elektronen aufgenommen. Das heißt der Kohlenstoff wird oxidiert da dieser Elektronen an das Sauerstoffatom abgibt. Der Sauerstoff wird entsprechend reduziert! Aber warum spricht man bei allen Reaktionen von einer Oxidation obwohl gar kein Sauerstoff berührt wird, das ist ganz einfach da man den Begriff erweitert hatte als man neue Forschungsergebnisse hatte, so spricht man auch bei einer Elektronenabgabe von einer Oxidation.
2C+O2 -> 2 C4++O2(4e-) =2 CO²

Merke: Eine Oxidation ist eine Aufnahme von Sauerstoff von einem anderen Stoff.
In der erweiterten Chemie spricht man ebenfalls von Oxidation wenn Elektronen abgegeben werden. Oxidation ist also dann der richtige Begriff wenn Sauerstoff von einem Stoff aufgenommen wird oder wenn eine Elektronenabgabe stattfindet.

X.Reduktion
Bei der Reduktion ist es umgekehrt.
Der Stoff der Elektronen bekommt wird dadurch reduziert.
In unserem Beispiel Wasserstoffoxid (H2O).
Wir 4H + 2O  -> 2 H(2+)2O(2-) .
Wasserstoff wird oxidiert und Sauerstoff reduziert!
Das heißt das Wasserstoff gibt 2 Elektronen an das Atom ab und Sauerstoff nimmt 2 Elektronen auf. Wir brauchen die doppelte Menge weil Gase stehts molekular auftreten und nie einzeln vorkommen!
Das heißt H²O ist war eine Verbindung aus 2 Wasserstoffatomen und 1 Sauerstoffatom, da dies aber Gase sind, sind sie molekular nur vertreten also 4H + O2 ->2 H²O

Merke: Bei der Reduktion wird Sauerstoff abgegeben an einen anderen Stoff oder Atom, ebenso werden Elektronen vom einen zum anderen übertragen. Diese Übertragung nennt man dann Reduktion, Atome mit wenigen Elektronen in der Außenschale sind reaktionsfreudig und geben eher Elektronen ab als diese welche aufnehmen.
Atome bis 4 Elektronen geben welche ab. Über 4 nehmen die fehlenden auf.

XI.Redoxreaktion
Wie wir beim Wasser sehen konnten spielt sich sehr oft beides gleichzeitig ab ein Stoff wird reduziert (Elektronenaufnahme) der andere wird oxidiert (Elektronenabgabe) in dem Fall spricht man von einer Reduktionoxidation oft als Redoxreaktion zusammengefasst!

Merke:Da oft Oxidation und Reduktion gleichzeitig ablaufen fügte man beide Begriffe zur Redoxreaktion aus Reduktion und Oxidation ein.

Fragen bitte in die Kommentare, sie werden dann beantwortet oder hier näher erläutert.

XI. II Reaktion:
Exothermische Reaktion: Energie muss abgegeben werden.
Endothermische Reaktion: Energie muss zugeführt werden.

Die Exothermische Energie ist der Gegensatz zur Endothermischen Reaktion.
Oft müssen Reaktionen durch eine Aktivierungsenergie erst beigeführt werden, damit diese ablaufen können. Dies nennt man Aktivierungsenergie.

XII. Ionen
Ionen sind geladene Atome die durch Oxidation oder Reduktion Elektronen abgeben bzw. aufnehnen, so entstehen aus den neutralen Atomen geladene Ionen der Atome, sie haben die gleiche Eigenschaft wie das Atom gehen aber durch die Ladung Verbindungen ein siehe II Molekül. Ionen sind stets geladen sie können entweder positiv (Elektronenmangel) oder negativ (Elektronenüberschuss) geladen sein.

Na+Cl -> Na+Cl(e-) (Kochsalz oder Natriumchlorid)
Beide Stoffe sind einzeln lebensbedrohlich und schädlich für das Leben, aber durch ihre Ionisierung entsteht ein neuer Stoff der zum Kochen sehr gerne verwendet wird.

Anderes Beispiel.
Die beiden Gase Wasserstoff (H) und Sauerstoff (O) sind beides sehr explosive Gase die einzeln für den Menschen besonders das Wasserstoff nicht ohne weiteres Aufnehmbar wäre.
Durch die Molekülbildung bzw. deren Ionisierung wird daraus ein flüssiger lebenswichtiger Stoff das Wasser.

Einige Beispiele von Ionengleichungen:
Gleichung für die Natrium-Ionen-Bildung: Na → Na+ + e
Gleichung für die Magnesium-Ionen-Bildung: Mg → Mg2+ + 2e
Gleichung für die Aluminium-Ionen-Bildung: Al → Al3+ + 3e
Gleichung für die Zinn-Ionen-Bildung: Sn → Sn4+ + 4e

Unsere Verbindung Wasser ist eine Molekül (II) aus den Ionen H2+O(2e-).
Das heißt aus 4 H Atomen und 2 Oxiumatomen wird 2 H2+O(2e-) Ionen.
Ionen sind geladene Atome die ihre neutrale Form durch Oxidation bzw. Reduktion verloren haben! 

Ionische Bindungen sind meist Verbindungen aus Metallen(Kationen) mit Nichtmetallen(Anionen). Sie sind meist elektrisch leitfähig in einer Lösung z.B. Wasser und haben meist hohe Siede- und Schmelzpunkte und die Atome sind meist sehr dicht zusammen und stark vebunden.
Beispiele für
Anionen:
Sauerstoff
Stickstoff
Wasserstoff
Chlor
(Gase
)

Beispiele für Kationen:
Magnesium
Eisen
Natrium

Aluminium
Zink
Zinn
Calcium
Silber
Gold
(Metalle)
….

Positive Ladungen werden Kationen genannt. Negative Ladungen sind Anionen.
Neutrale Ionen sind einfach nicht möglich, Ionen sind immer geladen!
positives-ionatomnegatives-ion

Positive Ionen (Kationen) haben stets einen Elektronenmangel (mehr Protonen als Elektronen).
Negative Ionen (Anionen) haben einen Elektronenüberschuss (die Hülle hat mehr Elektronen als Prtonen im Kern, die Neutronen spielen hier keine Rolle.) Elektronen spielen nur in der Valenzschale eine Rolle (Außenhülle bzw. Außenelektronen). Oder anders im 1. Fall übersteigt die Kernladung im 2. Fall unterliegt die Kernladung der Hüllenladung.

Anionen sind negativ geladen weil sie Antigeladen sind An(t)ionen. Anti für Gegensätzlich negativ!

Faustregel zur Ionenbestimmung: Ist die Summe der Protonen I= ungleich der Anzahl der Elektronen (+/-) handelt es sich um Ionen.

XII. II Teilchenladung bei Ionen bzw. ionisierten Atomen.

Die Teilchenladung wenn ein Atom durch Elektronenabgabe (Oxidation) oder Elektronenaufnahme vom Atom zum Ion werden wird es nicht nur als + oder – über oder neben dem Atom oder der Reaktionsgleichung geschrieben. Man kann auch das δ nutzen.
Dabei δ+ für eine Oxidation oder δ- für eine Reduktion.

Ozon: δ-O-Oδ+-Oδ-
Wasser: Hδ+ – O δ- – Hδ+
Magnesiumoxid: Mg2δ+ + Oδ-

Merke: Teilchenladungen werden mit δ+ für eine Oxidation bzw. δ- für eine Reduktion verwendet. Für die Reduktion hat sich aber auch (e-) eingebürgert als Angabe der Elektronen.

56 thoughts on “Chemie”

  1. Die Arbeiten an Chemie I wurden aus mehreren Gründen eingestellt.
    Updates wirds als Kommentar oder in anderer Form geben.
    Vorallem wegen der Übersicht entschloss man sich gegen eine Erweiterung.

  2. Pingback: Sonne › Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 8 =

Wicca,Spiritualität,Botschaften,Lebensberatung

Copyright wicca.eu.com 2011 - 2020.Datenschutzerklärung Impressum AGB Sitemap Facebook Seite Barrierefreiheit julienmahr.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Infos zum Datenschutz: http://wicca.eu.com/?p=5459 Für Kunden gilt die AGB: http://wicca.eu.com/?p=3239 und die Kundendatenschutererklärung:http://wicca.eu.com/?p=1804

Schließen