Chemie

I. Atom

Schema eines Atoms

Atomgrößenvergleich ©Cweiske

Ein Atom ist ein unteilbares Teilchen, und besteht aus Protonen (positiven Teilchen) im Kern sowie neutralen Neutronen, sowie in der Hülle enthaltenen negativen Elektronen. Die Masse vereintlicht fast ausschließlich im Kern. Aber die Hülle ist flächenmäßig größer.
Die Anzahl der Elektronen und Protonen muss für einen stabilen Zustand identisch sein, die neutronen beeinflussen zwar die Masse aber nicht die Wirkung der Protonen und Elektronen, um stabil zu sein müssen diese identisch sein.
Das Periodensystem der Elemente ist eine detailierte Auflistung aller vorhandenen Atome auf der Erde bzw. dem Universum.

So besteht die Sonne aus Wasserstoff und seinem Edelgas Helium.
Wasserstoff hat nur ein Elektron und nur ein Proton in seinem Atom und ist stabil, möchte aber den Edelgaszustand von Helium erreichen in dem 2 Wasserstoffatome sich zu Helium vebinden.
Die Gruppe im  Periodensystem der Elemente geben die Anzahl der Außenelektronen an.
Die Periode gibt die Anzahl der vorhandenen Elektronen in der letzten Schale.
Elemente einer Gruppe untereinander haben die selben bzw. sehr ähnliche gemeinsame Eigenschaften.

Ein Atom besteht aus den Protonen und Neutronen im Kern.
Und der Atomhülle mit seinen negativ geladenen Elektronen.
Die Anzahl der Neutronen erhöht deren Masse und bildet in späteren Stadien durch Neutronenanschluss, siehe Kapitel XXIV Seite 20, schwerere Atome aus, aber ist an der Reaktion erstmal nicht beteiligt, auschlaggebend sind da die Elektronen in der Valenzschale die maximal 8 Elektronen aufnehmen kann.

Chemische bedeutsame Silben in der Bedeutung der Chemie.
Mono = Einfach, Einzahl,einmal
Di = Zweimal,Zweifach,doppelt
Tri= Dreifach,dreimal

Elektronenpaarbindungen:
Einfache Elektronenpaarbindung 2 Elektronen werden von einem Molekül geteilt, -.
Doppelte Elektronenpaarbindung 4 Elektronen werden von einem Molekül geteilt, =.
Dreifache Elektronenpaarbindung 6 Elektronen werden von einem Molekül gemeinsam genutzt, ≡.

Beim Urknall vor gut 13,8 Milliarden Jahren bestand das Universum nur aus den Atomen Wasserstoff 75% und dem Edelgas Helium 25%. Aus diesem bildete sich nach und nach durch Oxidation,Reduktion und Fusionierung alle anderen bekannten 118 Atome.

Elektronen werden immer mit n e- gekennzeichnet Protonen mit n +.
n = Die Anzahl dieser.
Die Masse,Anzahl der Elektronen muss stets gleich die Anzahl der Protonen sein um ein Atom zu erhalten, trifft dies nicht zu spricht man von geladenen Teilchen Ionen!

 

Einige Beispiele:
Wasserstoff,Lithium, Natrium.
Sie stehen in der Gruppe eins haben also in der letzten Außenschale jeweils nur ein Elektron und können somit 1 weiteres bzw. bis zu 7 weitere Elektronen aufnehmen um die stabile Edelgaskonfiguration zu erreichen.
Wasserstoff hat nur 1 Elektron kann für den Zustand des Edelgases Helium 1 weiteres Elektron aufnehmen, wäre dann aber mit einem e negativ geladen.
Lithium ist in der 2 Periode aber in der ersten Gruppe.
Hat also auch nur ein Außenelektron, kann aber bis zu 7 Elektronen aufnehmen, um den Zustand von zu Neon mit der Ordnungszahl 10 zu erreichen, wäre aber damit mit 7 e negativ geladen.
Es würde die K-Schale mit 2 Elektronen von seinen 3 voll besetzen und würde ein weiteres auf die weitere l-Schale übertragen.

Das Natrium ein Element was mit Chlor übrigens Kochsalz bildet, Natriumchlorid (Na+Cl). Steht in der 3 Periode besetzt also 3 Schalen K-L- und M.
Es hat 11 Elektronen (e-) sowie zur Gleichheit ebenso viele Protonen (+).
Die K und L Schale ist gleich besetzt wie das Lithium-Atom, außer das es statt 1, 8 Elektronen hat.
In der M schale ist aber noch ein Elektron vertreten, da die K Schale mit 2 voll ist ebenso die L Schale mit 8 Elektronen macht gesamt 10 Elektronen, da das Lithium aber 11 Elektronen besetzen muss, wird die M Schale mit einem Elektron besetzt.

Das Wasserstoff und Helium stellen in der Chemie eine Sonderstellung da.
Es sind die beiden einzigen Atome die mit einem weiteren Elektron schon vollständig sind
bzw. das Edelgas mit 2 Elektronen voll besetzt sind.
Alle anderen Atome benötigten für den gleichen Effekt der Edelgaskonfiguration bis zu 7 weitere Atome die von Gruppe jeweils um 1 abnimmt.
Gruppe 1: 7
Gruppe 2: 6
… Siehe Kapitel XIV auf Seite 11

56 thoughts on “Chemie”

  1. Die Arbeiten an Chemie I wurden aus mehreren Gründen eingestellt.
    Updates wirds als Kommentar oder in anderer Form geben.
    Vorallem wegen der Übersicht entschloss man sich gegen eine Erweiterung.

  2. Pingback: Sonne › Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 1 =

Wicca,Spiritualität,Botschaften,Lebensberatung

Copyright wicca.eu.com 2011 - 2020.Datenschutzerklärung Impressum AGB Sitemap Facebook Seite Barrierefreiheit julienmahr.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Infos zum Datenschutz: http://wicca.eu.com/?p=5459 Für Kunden gilt die AGB: http://wicca.eu.com/?p=3239 und die Kundendatenschutererklärung:http://wicca.eu.com/?p=1804

Schließen