Nach der Suche des Schwarzen Goldes.

Shell ein riesiger Ölkonzern der weltweit und auch hier in Deutschland ein riesiges Tankstellennetz betreibt, stopt Probebohrungen.Bohrungen in Polarregionen wie die Antarkis können herbeliche Einschnitte in die Umwelt bedeuten, die Bohrungen können riesige Risse verursachen, das Eis verschmutzen oder das Gleichgewicht aus Kontrolle bringen.

Eiskristalle
Molekulare Darstellung einer Wasserstoffoxidverbidung.

Das Eis ist der größte Süßwasserspeicher der Welt zusammen mit den Geltschern macht dieser nahezu 80-90% des Süßwassers aus, schmilzt es oder wird anderweitig vernichtet wird die Trinkwasserknappheit stetig steigen und zu statt abnehmen.
Mehrere Millionen – Milliarden Menschen vorallem im afrikanischen Raum kämpfen täglich um sauberes Trinkwasser und Nahrungsmitteln und leiden oft qualvolle Zeiten und Tage und sind meist sehr unterernährt.

 

Die Antarkis ist auch durch die klimatischen Bedingungen gefährdet.
Die erhöhten Kohlendioxid (CO²) und Methan (CH4)-Werte bilden um die Erde bzw. Atmosphäre eine „Tortenglocke“ die die Wärme nicht ins All entweichen lässt und hält diese Wärme auf uns. Das gleiche Prinzip nutzt die reflektierende Aluminiumfolie für ihr Schnitzel oder ihr gegrilltes Gemüse, das Fleisch/Gemüse strahlt Wärme ab die wieder durch die reflektierende silberne Schicht auf das Lebensmittel gestrahlt wird, zwar entweicht immer Wärme, aber die Wärme bleibt so länger erhalten und entweicht nicht sofort, ähnlich wirkt die Treibhausgase.

Das Eis wiederum verhindert das die Wärme direkt ins Meer fließt und reflektiert die Wärme direkt ins All, aber um so mehr Eis schmilzt um so weniger natürliche Reflektionsfläche in Form von Eis ist vorhanden!

Die Menschheit hat noch nichts dazu gelernt, das die Natur nicht unter uns steht und wir außerhalb sind, wir sind so eng mit der Natur verbunden, das wir uns selbst Schaden zufügen, aber unser denkender Horizont ist noch bei den Entscheidungsträgern nicht so weit dies zu begreifen, traurig aber wahr ! Hoffentlich wachen sie nicht erst auf wenn es völlig zu spät ist und das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und verstorben, im Brunnen liegt dieses schon 🙁

Wir beuten die Natur wegen Rohstoffen vorallem Fischen,Nahrung und Erdöl und Gas für Maschinen, Heizung und Treibstoffen nahezu völlig aus und merken gar nicht dabei wie sehr wir uns schaden. Die neuen Handelswege die das Eis frei machte wird als Segen gesehen statts als Warnung was mehr als bedenklich ist.

Die US-Regierung genehmigte Shell 2012 die Bohrung nach Öl- und Erdgas.
Man vermutet einen Milliarden Schatz unter dem Arktischen Eis „Arktischen Tschuktschensee“ und möchte dies so schnell wie möglich fördern, an die Gefahren und Folgen wird weder vom Staat noch von dem verantwortlichen Unternehmen gedacht, rücksichtslosigkeit und Fahrlässigkeit und Spielen mit dem Leben könnte man diesen vorwerfen, aber leider kein Straftatbestand leider 🙁

Geht etwas bei Bohrungen schief, ist das Ökosystem und auch die Pflanzen- und Tiervielfalt in Gefahr die sowieso ohne hin vor dem Aussterben bedroht sind:(

Quelle: WWF17.09.2012 18:11

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 79 = 80