Japan Wiederaufbereitungsanalage in Gefahr

Die Wiederaufbereitungsanlage und ein stillgelegtes AKW liegen direkt in einem Erdbebengebiet.

Schema der nuklearen Abfallentsorgung und Verwertung © Prolineserver

Schema der nuklearen Abfallentsorgung und Verwertung © Prolineserver

Japan liegt unter 2 aneinander liegenden Erdplatten die durch Reibung und Magmaströmung aufeinander zutreiben und somit aneinander reiben sich übereinander oder gar untereinander schieben. Wenn dabei es zu einer Verharkung kommt entsteht Spannung diese Spannungsenergie lässt dann die Erde erschüttern was wir als Erdbeben kennen. Erfolgt dies im Ozean oder in einem großen Meer dann wird diese Ladungsenergie bzw. Spannungsenergie auf das Wasser übertragen es wird schlagartig verdrängt es entsteht ein erstmal „unsichtbarer“ Tsunami der erst an Ufer/Küstennähe sich auftürmt und seine Energie in Höhe (Amplitude) umwandelt.

Radioaktiver Abfall wird in 3 Gruppen eingeteilt:

Schwerradiaktives Material Wie Brennstäbe und angereichertes Uran (Tabletten)
Mittelschweres Radioaktives Material  Kühlwasser.
Leichtes Radioaktives Material  Schutzkleidung,Helm.

Bei der Wiederaufbereitung wird das radioaktive Material getrennt und versucht Ursprungselemente zu gewinnen und die Abfallmenge zu reduzieren.

Es wird eine chemische Reaktion mit C4H9O)3PO angestrebt so das Uran und Plutonium zerfällt und nicht mehr oder weniger radioaktive Strahlung aufweisen tut.

Nachteile radioaktives Abwasser was bei der Kühlung und der Wiederaufbereitung entsteht wird einfach in das Abwasser geleitet was die Umwelt belastet.

Als Abfallprodukte entstehen in AKWs 23892Uran und 245 94 Plutonium.
Es kann bei der chemischen Reaktion auch 8636Krypton  entstehen.
Es hat 36 Protonen/Elektronen und 50 Neutronen es ist ein
Isotop radioaktiv vom Element 36 Krypton.
24894Plutonium hat eine sehr lange Halbwertszeit und zerfällt sehr langsam.
Es enthält 94 Protonen/Elektronen und 154 Protonen.
Seine Masse ist höher als beim Uran, was seine Giftigkeit ausmachen könnte sowie seine sehr hohe Halbwärtszeit. Es Dauert 1 Milliarde Jahre bis es völlig neutral ist.
Und ist sehr giftig und schädlich für die Natur.
Es entsteht wenn ein Uranisotop ein Neutron in sich einschließt.

Der größte Nachteil an radioaktive Strahlung sehr geringe Mengen z.B. ein Schnapsglas voll kann mehrere Landstriche verseuchen und Nahrungsmittel unbrauchbar machen.
Sowie das Grundwasser verunreinigen daraus erfolgt dann Zellangriffe und Zerstörung was wiederum sich als Tumore bzw. Krebs dann als Krankheitsbild zeigt.

Japan liegt auf folgenden Erdplatten:
Philippinische Platte, die Eurasische Platte, die Pazifische Platte und der Nordamerikanische Platte.

Es ist durch Vulkanismus und Plattenbewegungen entstanden es ist eine riesige „Insel“.
Es gibt auch sehr dünne Stellen der Erdkruste sogenannte Hotspots wo sehr leicht Vulkane entstehen können die Vulkaninsel Hawaii ist nur ein Beispiel einer Hotspotinsel.

Quelle:Wikipedia.org 2012-12-20 13:59:29
Quelle: N24.de 2012-12-20 13:59:25

 

 

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 3 =