Japan aus 2011 wenig gelernt!?

Hat Japan aus Fukushima wenig gelernt!?

Japan fährt wieder einen Atomreaktor hoch, die Gefahr ist wieder present von 2011.
2011 gab es in mehreren Reaktoren der Firma Tepco in Fukushima Kernschmelzen und heftige Explosionen die durch einen Tsunami verursacht wurden.
Die Anfangsursache war eine natürliche Ursache, die Folgen aber dann menschlich verursacht.
Seit den 70er Jahren warnen Experten und Forscher vor der unkontrollierbaren atomaren Energie. Sie ist zwar günstig und umweltfreundlich aber nur solang nichts passiert.
Wenn man die Endlagerung nicht darin einbezieht, das muss man allerdings so ist Atom alles andere als umweltfreundlich sicher.
Und günstig dagegen auch nicht da der Abbau dieser Anlagen wiederum Kosten verursacht sowie die Endlagerung, Atomarer Müll hat Halbwertszeiten von mehreren 100 Jahren.
Das heißt es dauert hundert Jahre bis die atomaren Abfälle in radioinaktives Material zerfallen ist. Pro Halbwertszeit verfällt eine hälfte der aktuellen Masse in stabiles Material.

Japan zu gute heißen kann man allerdings das sie nun aussteigen wollen und das man ein eingeführtes intaktes eingeplantes jahrelang aufgebautes System nicht innerhalb Wochen oder gar Monate umwerfen und durch ein neues ersetzen kann dies wird Jahre dauern.
Aber immerhin ist ein Umbruch geplant.

Quelle:N24.de 01.07.2012 16:23

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 2 = 11