Fleischverzicht

Der erhöhte Fleischverzehr vorallem Rindfleisch,Schweinefleisch und Hühnerfleisch in diversen Formen wie Burger,Nuggets, u.s.w. soll höhere Kohlendioxidwerte verursachen als der gesamte Verkehr in Deutschland.

Man soll jetzt nicht auf Fette und Eiweiße wie Fleisch verzichten da der Körper diese ebenfalls braucht, aber man soll bewusster mit den Lebensmitteln umgehen und eine ausgewogene abwechslungsreiche Ernährung sich angewöhnen!

Demzufolge soll man den Fleischbedarf reduzieren auf vielleicht 75:25 (3/4) also bei 7 Mahlzeiten nur noch 3 mit Fleisch verbinden und 4 davon nur mit Gemüse oder kombiniert den Fleischanteil öfters durch Salat ersetzen.

20% der Kohlendioxidwerte entstehen durch die Faktoren der Viehhaltung und Produktion darunter u.a.

  • Zucht und Ernährung (Ausdünstungen wie Methan bei Kühen).
  • Klimatisierung und Lagerung
  • Energiekosten
  • Transport
  • Lagerung und Transport zum Händler oder Markt.
  • Tiefkühlung und Frischeerhaltung

Empfohlen wird wöchentlich ein Fleischkonsum von 450 g. Oft ist man aber in 2 Tagen in der Woche schon knapp 500 g an Fleisch.

5 Scheiben Gelbwurst/Schinkenwurst sind etwa 100 g Wurst.
Man dürfte also nur 21 Scheiben Wurst in der Woche essen.

© wicca.eu.com aus Daten von agraheute.de

Also wenn wir mehr pflanzliche Produkte verzehren würden so würden wir wohl möglich einen verantwortlichen und guten Anteil des Treibhausgasausstoßes reduzieren können. Den die Treibhausgase sind eine Käseglocke die die Wärme vor dem Abstrahlen ins Universum schützen und somit die Meerestemperatur und damit auch die Gesamttemperatur erhöht und sich das spiralförmig ausdehnt in dem die Gletscher dadurch Schmelzen die eine Reflektionsfläche für die Sonnenstrahlung darstellt und daran hindert das diese das Meer ungehindert erreichen. Außerdem würde dadurch lebenswichtige Resourcen wie Grundwasser bzw. Süßwasser vernichtet werden. Da Gletscher etwa. 70-80% des Grundwasserspeichers darstellen.

Quelle: N24.de 2012-11-14 00:22:26
Quelle:agraheute.de 2012-11-14 00:32:37

 

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 6 = 3