Eichhörnchen nach Rettung verstorben

Ein Eichhörnchen ist nach der Rettung wohl unter Stress verstorben.Ein Eichhörnchen wurde aus einem Gullideckel von der Polizei befreit worden, nach dem es mit Olivenöl eingerieben wurde, als Gleitmittel.

Der anhaltende Stress war wohl zu viel, das Tier konnte unversehrt gerettet werden, aber die Seele und der Körper war wohl so sehr geschwächt und gestresst, das es kurzerhand verstarb, die Todesursache ist unklar, wohl möglich aber Herzversagen oder Atemstillstand.

Immer wieder kommen kleinere Nager mit unseren technischen Errungenschaften in Berühung und verfangen sich derart darin, das sie ohne fremde Hilfe nicht mehr heraus kommen, oft endet dies fürs Tier tödlich.

Das Eichhörnchen auch „Sciurus vulgaris“ ist ein Nagetier was vorallem in Bäumen und Umgebung dieser beheimatet ist, es frisst Nüsse,Eicheln, und andere Nussartige Pflanzen.
Sie sind Sohlengänger, sie sind ca. 50-70 cm lang und sehr geschickt im Klättern.
Es ist nahezu in fast ganz Europa vertreten, bevorzugt aber Nadelbäume bzw. Nadelbaumwälder.

Quelle:n24.de 06.08.2012 20:24
Quelle:Wikipedia.de 06.08.2012 20:29

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 64 = 74