Die Reise zum Mars

Eine bemannte Reise zum Mars, ist ebenso geplant wie damals die zum Mond.
Nur das der Mond eben sehr nah ist im Verhältnis und dies einfacher möglich ist.Eine Reise zum Mars wäre nicht nur logistisch eine hohe Herausforderung sondern auch technisch, da man sich vorallem von der galaktischen Strahlung wie Sonnenwinde,Sonnenstürme und die UV-A-UV-B und Gammastrahlung des Sonnenwindes schützen müsste, da diese die Zellstruktur der Reisenden beschädigen, bzw. stören könnte und damit Krebs möglich wäre. Das Risiko an Krebs zu erkranken ist bei der Reise erhöht und die Raumkapsel oder das Shuttle müsste eine ähnliche Abschirmung haben wie Curosity.

Der Mars, hat vor Jahrmillionen Jahren wohl, Wasser gehabt und dieses ist durch ein Ereignis entwichen, man vermutet das unter der Oberfläche Eis enthalten sein könnte.
Die Temperatur ist auch überwindbar nur Nahrung gibt es keine die müsste mitgenommen und immer wieder nachgeliefert werden was logistisch eine hohe Aufgabe wäre. Den diese muss ja ebenfalls Strahlungsfrei ankommen und muss pünktlich ankommen, vorallem Wasser, da man nur wenige Tage, aber mehere Wochen ohne feste Nahrung auskommen könnte. Es ist nicht unmöglich, aber aktuell sehr schwierig und bis jetzt noch Fiktion. Aber eines Tages, wird es wohl möglich sein.

Meiner Meinung sollten wir uns aber verstärkt um die Erde kümmern und diese schonen,schützen und vorallem den Kohlenstoffdioxidausstoß reduzieren, den der Mars zeigt wie die Erde aussehen könnte, wenn wir so weiter machen.
Den auf dem Mars besteht ein Kohlenstoff(dioxid)gehalt von 90%.
Leben,Vegitation ist aktuell unmöglich. Pflanzen bräuchten Wasser dann könnten sie wachsen und dann den Kohlenstoff in sich binden und durch Photosynthese diesen in Zucker und Sauerstoff aufspalten.

Der Mars ist der 4. Planet im Sonnensystem und die Nachbar der Erde.
Eine Reise mit aktuellen Shuttles würde aber über 250 Tage dauern wäre schwer möglich.
Vorallem die medizinische und nahrungstechnische Versorgung ist dort ein großes Problem.
Bei zwischenfällen müssten die Astronauten sich selbst versorgen mal schnell ins Krankenhaus ist unmöglich.

Das jetzt zusammengesetzte Kartenmaterial, die 3-D Karte über den Mars, der Mars ist besser erforscht als die Tiefsee, was schade ist,kann für eine Reiseplanung herangezogen und genutzt werden.

Die von der Sonne ausgehende radioaktive Strahlung ist im All ein Problem, weil die Atmosphäre uns vor dieser nahezu schützt es kommt zwar durch, aber das meiste wird abgefangen. So können wir hier fast ohne bedenken Leben, im All ist dieser Schutz aber nicht gegeben.

Quelle:N24.de 2013-06-02 17:16:07

© Copyright 2013 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

36 − = 31