Der letzte Sex ihres Lebens

2 Wasserschildkröten starben beim Liebesakt.

2 sich paarende Wasserschildkröten wurdeb beim Liebesakt versteinert.
Dieses Fossil ist ca. 47 Millionen Jahren alt.

Sie starben wohl durch Ablenkung beim Akt als sie unbemerkt in vergiftetes Wasser gerieten und daran starben, dieses Bild wurde in Schlamm und Gestein für die Ewigkeit eingefangen.

Fossile zeigen uns viele wissenswerte und interessante Ereignisse aus der Vergangenheit.
Die wir sonst nie mitbekommen hätten.

Durch diese Forschungen können wir und unsere Nachfahren etwas über unsere Welt lernen.

Ein Grund mehr sie zu behüten und zu schonen als zu vernichten und auszurauben.

Gefunden wurden sie bei der Grube Messel (Frankfurt).
Diese Grube entstand durch Vulkanismus.
Dies enthilt wahrscheinlich schwefelhaltiges Wasser (Vulkanismus) woran die Schildkröten sehr wahrscheinlich auch starben.

Vulkane gehören zur Erde wie das Wasser dazu.
Im Inneren der Erde entsteht flüssiges Magmar (Gestein) was ständig in Bewegung ist, wenn dies an die Erdkruste drückt und dann diese auftürmt entstehen Gebierge, Vulkane.
Diese müssen nie ausbrechen aber viele sind auch immer wieder aktiv.
Dies entsteht durch enorme Hitze mehrere Millionen Grad im inneren der Erde und ständig veränderten mal steigender mal sinkender Druck.
Durch die Plattenbewegung der Erdplatten die unsere Kontinente dastellen und immer mehr auseinanderdriften enstehen Erdbeben Seebeben und heftige Erschütterungen die u.a. Tsunamis auslösen können.
Früher bestand die Welt aus einem einzigen Kontinent der in milliarden Jahren sich immer mehr teilte und auseinander gebrochen ist durch heftige Bewegungen der Erdplatten.

Quelle:n24.de 20.05.2012 19:11

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 19 = 22