Arten durch Wirtschaft bedroht

Die Einfuhr von seltenen Früchten und Gewürzen und Süßungsmitteln gefährtet die Artenvielfalt.Durch den Trend immer mehr seltene Gewürzarten, Süßstoffe und Früchte statt bei uns Anzubauen und evtl. auch in Gewächshäusern anzubauen wird immer mehr im Ausland diese Produkte gefördert und produziert bzw. angepflanzt, ok vieles ist klimatisch bedingt nicht in Europa möglich unter freier Natur, aber es muss langfristig eine Alternative gefunden werden, immer mehr Lebensraum der bedrohten Tiere der roten Liste, werden auch durch die Verkleinerung ihres Lebensraumes verursacht, in dem der Lebensraum zur Produktion und Anpflanzung gerodet wird damit dort Industrie entstehen kann im Agrasektor. Z.B.Bananenanbau,Ananas,Erdbeeren oder andere mehr oder weniger exotische Früchte oder Gewürze.

Dadurch wird der Lebensraum von vielen Tierarten wie seltene Bärenarten,Spinnen,Affen, Schlangen u.s.w weiter verkleinert und diese sterben so langfristig immer mehr weg und schließlich aus, dies muss verhindert und entgegengewirkt werden.
Zoos und andere Tiererhaltungsprojekte sind nicht verkehrt, aber der natürliche Lebensraum zu erhalten wäre langfristig der bessere Weg.

WIe wir unseren „Hunger“ nach exotischen Nahrungsmitteln stillen können ohne die Tier,Pflanzenarten auszurotten daran sollte dringend gearbeitet werden, so das die Natur und wir beide etwas sinnvolles davon haben.

Stopt das Artensterben jetzt!

Quelle:N24.de 15.06.2012 20:59

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

75 + = 81