2 Schwarze Löcher in unserer Milchstraße

Auch die Milchstraße ist von Schwarzen Löchern besiedelt.
Schwarze Löcher sind Objekte einer schnellen Geschwindigkeit die alles in sich hineinsaugen und verschlingen egal ob Planeten,Sterne oder auch das Licht selbst, nichts ist vor ihnen wirklich sicher.

Nun wurden 2 Schwarze Löcher in einem Sternenhaufen in unserer Galaxie der Milchstraße entdeckt.

Planeten inklusive aller Sterne im Größenvergleich.©Dave Jarvis            

Schwarze Löcher können entstehen wenn eine riesige Masse verdichtet wird und plötzlich in sich zusammenstürzt und dann eine schnelle Bewegung und eine enorme Saug- bzw. Anziehungskraft entwickeln, die durch die Konzentration der Masse in einem Punkt entstehen kann.

Sie sind 10- 20 mal so Massenreich wie unsere Sonne. Die Sonne hat eine unvorstellbare Masse von 1,989·10 30 kg. Ist aber im Verhältnis relativ klein.
Weitere Sterne in der Nähe unseres System sind doppelt bis 10 mal so groß.
Nach der Sonne weitere 8 große Sterne. Sonnen bedeutet hier x = die Masse unserer Sonne. Also z.B. Alnitak 60 x 1,989·10 30 kg.

Alnitak                 (Zeta Orionis) 60 Sonnen
Mirfak                 (Alpha Persei) 60 Sonnen
Mekbuda                 (Zeta Geminorum) 60 Sonnen
Eta Aquilae                 60 Sonnen
Eltanin                 (Gamma Draconis) 50 Sonnen
Aldebaran                 (Alpha Tauri) 43 Sonnen
Kochab                 (Beta Ursae Minoris) 41 Sonnen

Die 3 bis jetzt entdeckten größten Sterne sind:

VY Canis Majoris                 2100–1800 Sonnen
WOH G64                 ~ 2000 Sonnen
VV Cephei                 1900–1600 Sonnen

Schwarze Löcher können auch in Konkurrenz zu einander sich gegenseitig aus einer Galaxie herausbefördern.

Schwarzes Loch Schema

Ein Schwarzes Loch

Schwarze Löcher sind riesige alles verschlingende schnell drehende Materie die vor nichts halt macht. Sie verreist und verschlingt alles in sich weder Galaxien,Sterne wie die Sonne oder gar Planeten sind vor diesen “Ungeheuern” des Weltalls sicher. Sie haben meist eine Vielzahl größere Masse der größten Sterne im System und übertrifft alles andere in diesem, auch entstehen sie durch eine Supernova eines Sternes in einem Systems. Bei Scharzen Löchern ist die Gravitation das heißt die Masse (Schwerkraft) so hoch das diese den Raum und die Zeit sosehr verzerren tut das nicht mal

Raumkruemmung

Raumkrümmung (c) teilchen.at

Licht oder Strahlung entkommen kann. Man nennt es auch „Krümmungssingularität“.
Jedes Objekt hat eine Masse die wiederum eine Anziehungskraft auslöst.
Diese Masse x bewirkt eine Anziehungskraft y. Daraus kann man schließen das um so größer die Masse ist um so größer ist die Anziehung des Objektes.
Eine Erde kann zwar Massenmäßig einen Mond in seine Bahn halten bzw. sie gleichen sich durch verhältnismäßig ähnliche Masse gegenseitig aus. Der Mond hat nur 1/3 der Erdmasse. 3T1 zu 12 T1 Die Erde hält den Mond in seine Bahn und dieser wiederum bewirkt durch seine Garavitation die Erdneigung um ~25°.
Dadurch entstehen dann auch die verschiedenen Mondphasen sowie die Jahreszeiten. Der Mond beeinflusst ebenfalls die Kontientenhebung bzw. Senkung desser.

Quelle:N24.de                 03.10.2012 23:41
Quelle: Wikipedia.org                 03.10.2012 23:41
Quelle:raumfahrer.net   03.10.2012 23:41
1=Tausend

© Copyright 2012 Webmaster, All rights Reserved. Written For: Natur,Wicca-Esoterik-Blog

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 87 = 95